VBT

 

In letzter Zeit ist ziemlich viel passiert. So viel das ich noch gar nicht dazu gekommen bin über alles zu schreiben. Also erst mal ein paar Dinge zu der Vbt in Lauenburg.

Ich darf euch die DInge die soie uns beigebracht haben nicht weitererzählen, aber ich kann euch sagen dass, ihr sowohl viel für euer Austauschjahr als auch für euer Leben mitnehmen werdet. Eigentlich ging die Zeit dort vieeeel zu schnell vorbei. Einfach alles hat mir gefallen :D, bis auf die Zug fahrt. Aber selbst die war noch toll, auf der Rückfahrt  haben wir sogar jemanden von einer anderen Vorberitungstagung getroffen. Tja die Welt ist klein. Immer wieder toll Leute von YFU zu treffen. Das war überhaupt das Beste an der Vbt, die Menschen. Bald steht das Länderwochenende an, darauf freu ich mich noch mehr.

 

 

Bregenz

Gestern gings los nach Bregenz. Um 6 Uhr. In den Ferien.

Wusstet ihr das Bregenz in Österreich liegt, ich nicht.

Warum nach Bregenz? Weil das türkische Konsolat viel näher liegt als das in Stuttgart.

Na ja auf jedenfall waren wir nach einer Stunde dort, währenddessen quälte mich mein Dad mit Schlager, warum muss ein nur Türke SWR4 hören?! 

Mal eine kurze Beschreibung zum türkischen Konsulat. Das erste was man sieht ist ein kleines Zimmer, das vollgestopft ist mit einem Snackautomat, einem biometrischem Fotoautomaten einem Telefon, mindestens 20 Menschen und roten Stühlen, als Wartegelegenheit, und einem Schalterähnlichen Ding. Hinter diesem sitzt ein Mann dem du den Grund  deines Kommen nennst. Was mich dabei am meißten beeindruckte?

Direkt ein Zimmer weiter war ein Zahnarzt.

Dort  bekammen wir erstmal eine Nummer 220. Zuerst dachte ich wow jetzt kommt das große Warten, aber wir waren bereits nach 5 Minuten dran. Allerdings wolten sie nur meinen Vater, denn ihrer Meinung nach brauchten sie nicht mehr.

Also  warteten meine Mum und ich weiter. Dabei muss man erwähnen ich hab die deutsche Staatsbürgerschafft, ABER ich hab auch die türkische. Deswegen mussten wir eigentlich nur meinen Ausweis verlängern, eigentlich....

Nur als mein Vater damals denn Ausweis machte haben sie mein Geburtstag falsch eingetragen, darum mussten wir erstmal dafür sorgen das dass stimmt. Kein Problem, gesagt getan , schnell in der Türkei (mit dem Handy!) angerufen und geändert.

ABER der Menshc in der Türkei hat nicht nur das geänderrt sondern auch mienen Geburtsort, woraufhin wir ihn wieder anrufen mussten. Doch diesesmal ging niemand ran nych gefühlten hundert Anrufen, als wir shcon kurz davor waren wieder zu gehen erreichten wir denn endlich. Dann haben wir denn Ausweis erneuern lassen.

So jetzt hab ich alles was ich brauche um 10 Monate in der Türkei zu verbringen.

Außer einer Gastfamilie, manno kann denn nicht mal alles glatt laufen?

 

LG

 

 

 

Neues und altes

 

Habe schon lang nichts mehr geschrieben obwohl es viel Neues gab.

Also bringe ich euch mal auf denn neusten Stand der Dinge.
Unglücklicherweise konnte ich nicht auf die Vbt gehen, denn die erste war,

direkt während meiner Matheprüfung. Da es ziemlich schlecht gewesen wäre mir einen Nachschreibtermin zu geben, hat mir YFU eine andere Vbt gegeben.

Darüber bin ich echt froh, weil ich mich trotz des ganzen Stress schon richtig auf die Vbt freue. Um das ganze mal näher zu erläutern ich bin bis zum 12.5 auf Abschlussfahrt in London und komme ungefähr abends nach Hause, nach zwei Tagen Busfahrt. Dann darf ich weiter fahren 10 Stunden vom Süden Deutschlands in den Norden nach Lauenburg an der Elbe in der Nähe von Hamburg. Moin Moin. Aber auf genau das freue ich mich auch irgendwie ;D Nur nicht auf das umsteigen.

Morgen gehts dann nach Prägens, auf das nächstgelegene Türkische Amt.

Dort werden wir dann das türkische Visum beantragen oder klären ob ich überhaupt

eins brauche. Schließlich bin ich laut meines Dads "türkische Staatsbürgerin" wers glaubt, vielleicht hat er ja sogar recht aber sicher ist sicher. Außerdem will ich nach her nicht an der türkischen Grenze stehen und nicht reingelassen werden.   

Habe schon lang nichts mehr geschrieben obwohl es viel Neues gab.

Also bringe ich euch mal auf den neusten Stand der Dinge.
Unglücklicherweise konnte ich nicht auf die Vbt gehen, denn die erste war,

direkt während meiner Matheprüfung. Da es ziemlich schlecht gewesen wäre mir einen Nachschreibtermin zu geben, hat mir YFU eine andere Vbt gegeben.

Darüber bin ich echt froh, weil ich mich trotz des ganzen Stresses schon richtig auf die Vbt freue. Um das ganze mal näher zu erläutern ich bin bis zum 12.5 auf Abschlussfahrt in London und komme ungefähr abends nach Hause, nach zwei Tagen Busfahrt. Dann darf ich weiter fahren 10 Stunden vom Süden Deutschlands in den Norden nach Lauenburg an der Elbe in der Nähe von Hamburg. Moin Moin. Aber auf genau das freue ich mich auch irgendwie ;D Nur nicht auf das umsteigen.

Morgen gehts dann nach Bregens, auf das nächstgelegene Türkische Amt.

Dort werden wir dann das türkische Visum beantragen oder klären ob ich überhaupt

eins brauche. Schließlich bin ich laut meines Dads "türkische Staatsbürgerin" wers glaubt, vielleicht hat er ja sogar recht aber sicher ist sicher. Außerdem will ich nach her nicht an der türkischen Grenze stehen und nicht reingelassen werden.  

 

LG

 

Facebook sei gepriesen!!

 

Durch die heutigen Erungenschafften ist vieles leichter geworden. Mitteilungen werden in einer Sekunde vom einem Ende der Welt zur Anderen geschickt. Weltreisen ist für alle Fernweh-Erkrankten Gott sei Dank möglich und per Facebook bleiben wir mit der ganzen Welt in Kontakt. Das bringt mich auch schon zum Thema meines neuen Eintrages :DD

Ich wurde gefunden, aufgespürt oder ganz einfach geaddet ( was das Wort auch immer bedeuten soll) und zwar von einer anderen Austauschschülerin.

Nicht von irgendeineiner,sondern von einer die auch nach Türkei geht.

YEAHHH!!!

Bin happy wie Beppy.... Eine Gleichgesinnte die auch Irgendwo im Nirgondwo 2012 in der Türkei verbringt. Schon jetzt bin ich ganz schön im Staunen, denn ich muss gestehen, da ich schon ein bisschen Türkisch kann, habe ich bisher nichts gelernt oder getan für die Sprache. 

Also hat sie mir jetzt schon was beigebracht in Punkte Vokalfolge (WTF?). Vielleicht sollte ich mir doch mal ein Duden oder so was zum Sprache lernen besorgen.

 

LG

 

Post ist da!

Lange hat sich nichts mehr getan im Bezug auf mein Austauschjahr..... Es hieß warten, warten, warten, eins der meist gehassten Dinge. Doch jetzt kam Post! Es ist wohl überflüssig zu erwähnen dass sie von YFU war? Darin wurde mir über meine Vorbereitungstagung bescheid gegeben. Für diejenigen unter euch die nicht wissen was eine Vorbereitungstagung, oder Vbt, ist hier die Erklärung:

Eine Vbt ist dazu da Austauschschüler auf das Austauschjahr vorzubereiten. In einer Woche wird versucht einem die Sitten und die Kultur näher zu bringen.

Meine Vbt findet in  Lauenberg an der Elbe statt. Den Ort musste ich erst mal Googeln, denn dass sagte mir leider gar nichts. Lauenberg liegt in der Nähe von Hamburg, was eine 13 stündige Zugfahrt bedeutet. Sie findet vom 29.4 bis zum 5.5 statt. Im Leben läuft nie alles glatt, wenn es anders wäre, wäre es nicht echt. Das bringt mich zu meinem nächsten, nennen wir es mal Problem. Am 3.5 hab ich nämlich meine Abschlussprüfung im Fach Mathe. Ich bin Realschülerin, die grade die 10 Klasse besucht. Deswegen muss ich eine Deutsch, eine Englisch und eine Matheprüfung ablegen. Diese zählen jeweils 50% meiner Note im dazugehörigen Fach. Noch dazu hab ich ab 6.5  meine Abschlussfahrt, was wenn man die mehrstündige Zugfahrt berücksichtigt, eine ziemlich knappe Sache ist. Der denkbar schlechteste Zeitpunkt um in eine Vbt zu fahren. Das ihr mich hier nicht falsch versteht ich möchte da unbedingt hin und freu mich jetzt schon drauf aber das verbindet auch eine ganz schön Menge Stress. Deswegen habe ich mich sofort bei YFU gemeldet und nachgefragt, ob es möglich wäre eine andere Tagung zu einem späteren Zeitpunkt zu besuchen. 

Grade kam eine E-Mail von einer Anne, Mitarbeiterin bei YFU,  sie hat gesagt das es zwei Vbt für Türkei gibt, wenn also alles klappt kann ich ab der späteren teilnehmen. 

Drückt mir also die Daumen!

 

Sonntag früh

 

Hi, 

es ist Sonntag früh und da ich nichts anderes zu tun hatte,

hab ich mal beschlossen ein Buch über die Türkei zu lesen.

Die Türkei Politik, Religion, Kultur. Hört sich doch schon aufschlussreich an.

Den Autor wird wahrscheinlich der ein oder andere kennen, aber eher als

Chef der Grünen und zudem bekenender Schwabe Cem Özdemir.

Der Grund dafür war wie er selber meinte: "Das wenn man die Türken oder Türk-Deutschen die in Deutschland leben erst verstehen kann, wenn man die Türkei versteht."

Ob ich mich da angesprochen fühlen soll weiß ich noch nicht, aber fest steht das dies aufjedenfall für meinen Vater gilt. Dort steht ganz schon viel drin was ich nicht wusste oder nur zum Teil und nicht verstand. Erstaunlich wie viele Minderheiten in der Türkei leben, davon nur ein paar Aleviten, Kürden, Armenier, Griechen und und und....

Kennt einer die Antwort auf die Armenier Frage? Weswegen sich Türkei und Frankreich so in den Haaren liegen. Also jetzt kann ich sagen sie wenigstens ansatztweise zu verstehen.

Das alles nach den ersten zwei Kapiteln, bin gespannt was noch so kommt.

 

LG 

 

Ein bisschen spät ins neue Jahr ;)

 

Das neue Jahr ist da. EIn bischen schnell, hab noch nicht mal Vorsätzte fürs neue Jahr gemacht. Na ja also für alle die genauso verpeilt sind (und für alle anderen)

Alles Gute und nur das Beste. In weniger als 348 Tagen ist es dann wieder so weit. Allerdings dann nicht mehr in Deutschland, sondern irgendwo im nirgendwo in der Türkei. Was mich schon fast dazu bringt kalte Füße, weiche Knie und so weiter zu bekommen.

Es ist auch schon ganz viel erledigt. Die Impfungen sind endlich hinter mir

(für was braucht man bitte einen TBC Test?), dazu kann ich nur sagen ich hasse spritzen. Den Host Letter, den ich mindestens ein dutzend mal per Hand geschrieben hab, und diesmal sogar ohne Rechtschreibfehler wie " My dad is a Turk" ist fertig. 

Sogar den Dankesbrief von Mercator ist jetzt endlich geschrieben.

Das bringt mich schon fast dazu stolz zu sein, nur blöd dass das erst der Anfang ist.

Keine Ahnung was noch so alles kommt...

Aber egal was kommt oder passiert es wird mein Jahr, es wird das Jahr der Weltentdecker. Komme was wolle dieses Jahr werd ich voll und ganz ausnutzen.

Hab ich schon erwähnt das ich es kaum abwarten kann? :D

Trotzdem wüsst ich dann doch noch einen Vorsatz (wohl eher Wunsch) für dieses Jahr ich wüsst gern so bald wie möglich wer denn nun meine Host family wird.

 

LG

 

Schon der zweite

hallöle,

hab bei AFS einen hammer Erfahrungsbericht gelesen,

er beschreibt so ziemlich alles was ich mir von meinem Austauschjahr in der Türkei wünsche, vorstelle und erhoffe. Auch vom sprachlichen her richtig toll, bin echt beeindruckt.

Für jeden der sich überlegt ein Austauschjahr in der Türkei zu machen oder

überhaupt eines der sollte sich das durchlesen.

Hier ist eine kurzer Ausschnitt davon:

 

"Schließe die Augen und stell dir vor, dein Alltag wäre spontan und viel aufregender als dein normales deutsches Leben. Stell dir vor, du wärst aufgenommen in eine Familie, hättest zu deiner Schwester, deinem großen Bruder und deinen zweiten Eltern auch noch ungefähr 15 Onkel und Tanten, zwei Großväter, eine Großmutter und mehr als 20 Cousinen und Cousins dazu gewonnen. Stell dir vor, dass Essen wäre sowieso einfach mal viel besser. Stell dir vor, du hast eine tolle neue Sprache gelernt und erlebst mit ihrer Hilfe eine vollkommen fremde Kultur hautnah. Stell dir vor, du weißt wirklich, was das Wort “Türke” bedeutet, hast eine wahre Ahnung davon. Stell dir vor, dass du außerdem alle Vorurteile beiseite schieben konntest. Stell dir vor, du befindest dich im gastfreundlichsten Land, dass man sich nur vorstellen kann und stell dir vor, du bist nicht bloß Gast, sondern wahrhaftig Familienmitglied. Stell dir vor, du stehst am Bug einer Fähre, die dich von Kontinent zu Kontinent bringt, im Hintergrund vor dem knallblauen Himmel die Silhouette der größten Stadt Europas, während die Sonne das Wasser des Bosporus zum Glitzern bringt.

Stell dir einfach vor, du bist zu Hause."

 

Jennifer, Türkei 2008/2009

 

LG

 

Erster Eintrag :D

 

Ok mein erster Blog über was schreibt man da so...

Ich fang mal beim Anfang an die Idee eines Austauschjahrs besteht schon ziemlich lange... 

Irgendwann stand für mich fest das ich eines machen wollte ;)

musste dann nur noch warten bis ich alt genug war na ja das bin ich ja jetzt.

Also schickte ich eine Bewerbung an YFU und wurde angenommen.

Noch bis zum Sommer muss ich warten und dann gehts los.

 

LG